Artisan Ski – Sanfter Wedeln

Wer künftig nachhaltig durch den Tiefschnee schwingen will, kann auf Ski vertrauen, die aus oberbayerischer Hand- und Wertarbeit stammen. Material und Optik stehen dabei unter der Devise „Zurück zur Natur“. Einen dieser handverlesenen Skibauer findet man am Pilsensee im Fünf-Seen-Land.

In einer kleinen Werkstatt in Hechendorf arbeitet Schreinermeister Florian Schwarz an qualitativ hochwertigen Skiern, die zum Großteil aus einheimischem Hölzern bestehen. Holz ist elastisch, zäh, hart, langlebig und natürlich. 
Eigens verleimte und genau profilierte Holzkerne sind mit Furnierlagen sowie Glas- und Carbonfaser-Composites in einem funktionalen Schichtaufbau (Sandwich) zum fertigen Ski verpresst. Alle Holzoberflächen sind fein geschliffen und mit Leinöl imprägniert, dann gemeinsam mit dem Laufbelag zusätzlich gewachst. Das Design der Freerider ist absolut auf ein Minimum reduziert. Die moderne Skigeometrie der Artisan sorgt in Kombination mit dem fein eingestellten Flex für gute Fahreigenschaften bei unterschiedlichen Schneebeschaffenheiten. Es gibt zwei Modelle – Typ A und B – mit diversen Längen und Taillierungen. Schwarz entwirft und baut übrigens auch hochwertige Möbel und Inneneinrichtungen.

DESIGN & NACHHALTIGKEIT Viel Handarbeit, viel Geduld, viel Holz. Viel mehr, als handelsübliche Ware aus dem Regal vermag. Nahezu alle Materialien sind auch äußerlich sichtbar, ein ehrlicher und schlichter Auftritt. Schwarz bekam für seine „Artisan-Ski“ den Eco Design Award und die Nominierung zum Deutschen Designpreis.

www.artisanski.de