Mail mal grün

Bei E-Mail-Anbietern wie auch bei Suchmaschinen dominieren wenige große Konzerne den Markt. Ein wenig unbehaglich wird einem schon, wenn man daran denkt, wie viel Macht diese Anbieter haben und über wie viele Daten sie verfügen. Aber nach einer Alternative schauen sich dann doch die wenigsten um. Heute kann eine Emailadresse quasi ein Statement sein. @posteo.de verrät: Da hat sich jemand Gedanken gemacht und hat sich für eine Alternative entschieden.

Posteo richtet sich an alle, die genug haben von einem zugemüllten Posteingang, von der Unsicherheit, was mit ihren Daten passiert, die keine Lust mehr haben, intransparente Internetriesen zu unterstützen. Und die dafür bereit sind, einen kleinen Betrag zu zahlen: 1 Euro im Monat kostet ein Postfach. Dafür ist Posteo komplett werbefrei. Der Mailverkehr wird über verschiedene Verschlüsselungsstrategien geschützt und es wird laufend weiter an der Verschlüsselung gearbeitet. Auf das Speichern personenbezogener Daten verzichtet Posteo völlig. Beim Eröffnen eines Accounts werden keine persönlichen Daten abgefragt. Auch Zahlungsdaten muss man nicht preisgeben, da sich das Guthaben per PayPal oder Überweisung aufladen lässt.

Bahnfahren, Bio-Essen und nachhaltige Finanzierung

Im Konzept von Posteo wird Nachhaltigkeit großgeschrieben. Der Anbieter arbeitet ausschließlich mit Ökostrom von Greenpeace Energy. Das 2009 gegründete Unternehmen sitzt in Berlin, die Server stehen in Rechenzentren in Frankfurt am Main, Bielefeld und Berlin. Nachhaltigkeit gilt auch in der Finanzierung: das Unternehmen gibt an, schuldenfrei und kreditfrei zu sein. Die gezahlten Beiträge der Nutzer ermöglichen ein unabhängiges Arbeiten. Das Geld der Posteo-Kunden landet auf einem Konto bei der sozial-ökologischen GLS Bank. Die Rücklagen des Unternehmens sind bei der Umweltbank angelegt. Als erster deutscher Telekommunikations-Anbieter hat Posteo 2014 einen Transparenzbericht veröffentlicht.

Auch im Arbeitsalltag des Teams wird auf Nachhaltigkeit geachtet: das Unternehmen zahlt dem Team jeden Mittag vegetarisches Bio-Essen. Posteo bietet den Mitarbeitern zusätzliche Urlaubstage, wenn sie bei privaten Urlaubsreisen auf das Flugzeug verzichten und stattdessen Bahn fahren. Geschäftliche Flugreisen werden komplett vermieden.

Auf der Über uns-Seite gibt das Posteo-Team ein paar interessante Zahlen preis: zum Beispiel die laufend aktualisierte Anzahl der noch zu beantwortenden Support-Mails, oder die Anzahl der vergessenen Passwörter: 45.580 (Dunkelziffer unbekannt).